Lögopädische Therapien
Logopädische Praxis
am Maffeiplatz


Anne-Frank-Straße 1
90459 Nürnberg

Tel.: 0911-431 31 12
Fax: 0911-480 91 10
Team Logopädische Praxis am Maffeiplatz

Aphasien, Sprechapraxien und Dysarthrien

Die Behandlung von neurologischen Störungsbildern wird in der Praxis, in Alten- und Pflegeheimen sowie bei Hausbesuchen durchgeführt. Angehörige und Pflegepersonal werden stets mit einbezogen.

Ziel der Therapien ist es, die jeweilige Kommunikationsstörung soweit zu beheben, dass eine Verständigung mit der Umwelt wieder möglich ist und die Teilhabe am Alltag verbessert wird.

Aphasien und Sprechapraxie

Aphasie (griechisch ἀφασία aphasía ‚Sprachlosigkeit‘) ist eine erworbene Störung der Sprache aufgrund einer Läsion (Schädigung) in der dominanten, meist der linken, Hemisphäre des Gehirns.
Aphasien treten nach verschiedenen Erkrankungen (Schlaganfall, Schädelhirntrauma, Gehirnblutung nach Venenthrombose, Tumoren, entzündlichen Erkrankungen, Intoxikation) nach abgeschlossenem Spracherwerb auf. Sie verursachen Beeinträchtigungen in den einzelnen sprachlichen Modalitäten (Sprechen, Verstehen, Schreiben und Lesen), aber auch in nichtsprachlichen Bereichen in unterschiedlichen Schweregraden. Sprachliche und nichtsprachliche Symptome sind in charakteristischer Weise kombiniert, weshalb Aphasie oder aphasische Störungen auch als multimodale Störungen bezeichnet werden.
Wichtig ist die Abgrenzung der Aphasie als Sprachstörung von Sprechstörungen wie zum Beispiel der Dysarthrie, allerdings können Sprach- und Sprechstörung auch gemeinsam auftreten.

(Auszug aus Wikipedia)

Dysarthrie, Dysarthrophonie

Dysarthrie ist ein Sammelbegriff für verschiedene Störungen des Sprechens, die durch erworbene Schädigungen des Gehirns bzw. der Hirnnerven und der peripheren Gesichtsnerven verursacht werden. Es können dabei sowohl die Steuerung, als auch die Ausführung der Sprechbewegungen eingeschränkt sein. Dadurch kann die Artikulation von Lauten verformt bis unverständlich verwaschen klingen. Bei der schwersten Störungsform, der Anarthrie, kann eine völlige Unfähigkeit bestehen, Sprechbewegungen auszuführen. Bei der Dysarthrie sind die am Sprechvorgang beteiligten Muskeln und Organe als solche intakt, ebenso wie das sprachliche Wissen. Gestört ist lediglich die motorische Innervation der Sprechmuskulatur. Die dabei betroffenen Funktionen sind die der Artikulationsorgane (Lippen, Zunge, Kiefer, Gaumensegel), die Atmung und der Kehlkopf. Ursachen für eine dysarthrische Störung liegen in verschiedenen neurologischen Erkrankungen.

(Auszug aus Wikipedia)


Online: http://www.lenker-logopaedie.de/logopaedische-therapien/aphasien-sprechapraxie-dysarthrien/ [Datum: 21.05.2018]
© 2018 Logopädische Praxis am Maffeiplatz - Erika Lenker-Sommer. Alle Rechte vorbehalten.